Aitrang
Altusried
Bad Wörishofen
Balderschwang
Betzigau
Blaichach
Bolsterlang
Buchenberg
Burgberg
Dietmannsried
Eisenberg
Fischen
Füssen
Görisried
Halblech
Haldenwang
Bad Hindelang
Hopferau
Immenstadt
Isny
Jungholz
Kaufbeuren
Kempten
Kleinwalsertal
Lauben
Lechbruck
Leutkirch
Lindau
Marktoberdorf
Mindelheim
Missen-Wilhams
Nesselwang
Obermaiselstein
Oberstaufen
Oberstdorf
Ofterschwang
Pfronten
Prem
Rettenberg
Rieden
Rosshaupten
Ruderatshofen
Rückholz
Scheidegg
Schwangau
Seeg
Sonthofen
Stötten
Sulzberg
Unterthingau
Waal
Waltenhofen
Weitnau
Wertach
Wildpoldsried
Wiggensbach

Urlaub im Allgäu 

Allgäu: Fremdenverkehrsamt Allgäu : Anschrift der Gemeinde bzw. des Fremdenverkehrsamtes:

Die kreisfreie Stadt Kempten gehört in den Regierungsbezirk Schwaben des Bundeslandes Bayern. Kempten ist das Oberzentrum der Ferienregion Allgäu und die zweitgrößte Stadt des Regierungsbezirks. Die Stadt verfügt über eine Hochschule und gehört zu den ältesten Städten Deutschlands. Durch die Lage am nördlichen Alpenrand wird Kempten für viele Urlauber interessant, die beispielsweise wandern oder mit dem Mountainbike fahren können.

Die Geschichte Kemptens geht bis in die Zeit der Römer zurück, für Siedlungen aus vorrömischer Zeit fehlen bislang noch archäologische Beweise. Wenn man heute einen Urlaub in dieser Stadt verbringt, kann man sich im Archäologischen Park Cambodunum wiederhergestellte Gebäude aus der Zeit des Kaisers Augustus ansehen. Die Grabungen in begannen am 19.09.1885 und heute gehört die Grabungsanlage zu den größten Grabplätzen im Norden der Alpen. Der Archäologische Park Cambodunum wird in drei Areale eingeteilt, den Tempelbezirk, die kleinen Thermen und das Forum, auf dem sich auch die Basilika befindet. Seit der Eröffnung des Parks im Jahr 1983 wird er jedes Jahr von etwa 50.000 Interessierten besucht.  

Auch aus dem Mittelalter sind noch heute Gebäude vorhanden, wie z.B. Burghalde. Sie war früher komplett von der Iller umgeben und bot somit den idealen Standpunkt für eine Befestigungsanlage samt Burgturm. Heute bildet die Burghalde die Kulisse für eine Freilichtbühne und beherbergt das Allgäuer Burgenmuseum. Ein zentraler Treffpunkt der Stadt ist der Rathausplatz. Umgeben von stattlichen Patrizierhäusern thront hier das Rathaus mit einer Wandmalerei, die „Heinrich den Kempter“, eine Figur aus einer regionalen Sage, zeigt. Vor dem Rathaus befindet sich der Rathausbrunnen. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts entstand die Residenz mit ihren noch heute zu großen Teilen original erhaltenen Prunkräumen, die aufgrund ihrer Rokoko-Ausstattung im süddeutschen Raum einzigartig sind. Während der Ferien in Kempten kann man sich außerdem die St. Lorenz-Basilika anschauen, die erste große Kirche, die nach dem 30-jährigen Krieg in Süddeutschland gebaut wurde.

Nach ausgedehnten Besichtigungstouren darf man sich im Urlaub durchaus einmal etwas Entspannung gönnen, z.B. im Familien-Freizeitbad CamboMare. Dort können Kinder im Wasser herumtoben und Erwachsene in die Sauna gehen. Zur Erholung kann außerdem in einem der vielen Parks ein Spaziergang gemacht oder auf dem Illerradweg Fahrrad gefahren werden.

Tourist Information Kempten
Rathausplatz 24
87435 Kempten (Allgäu)
Tel.: 08 31/25 25 237
Fax: 08 31/25 25 427

www.kempten.de

Webcam Betreiber Standort
  Stadt Kempten Rathausplatz 29
87435 Kempten (Allgäu)
Telefon: 0831 2525-0

www.kempten.de


Größere Kartenansicht
  Dr. Peter Bau
Bahnhofstr. 47
87435 Kempten
Tel 0831/22486

www.dr-peter-bau.de


Größere Kartenansicht

   Impressum / Kontakt      Ihr Eintrag hier © Bild Allgäu oben: Willi Heidelbach  / pixelio.de