APC Cambodunum
Allgäu Museum
Basilika St. Martin
Burgenwelt Ehrenberg
Burgruinen Eisenberg
Burgruine Falkenstein
Eselsmühle
Fürstäbtliche Residenz
Hausbachklamm
Hohes Schloss Füssen
Kloster Buxheim
Kneipp-Park Ottobeuren
Krippenmuseum
Ludwigmusical
Mindelburg
Moorerlebnispfad
Museen
Naturdenkmäler
Naturlehrgarten
Nebelhorn
Neuschwanstein
Schloss Bad Wurzach
Schloss Linderhof
Schwarzer Grat
Stadtmuseum Memmingen
St. Coloman
Sturmannshöhle
Via Claudia Augusta
Waldburg
Werdensteiner Moos
Wurzacher Ried

Urlaub im Allgäu 

Allgäu: Freizeitangebot : Kulturelles und Sehenswürdigkeiten : Schloss Bad Wurzach

Das Schloss Bad Wurzach - eine Sehenswürdigkeit aus dem Barock

Bad Wurzach im Landkreis Ravensburg (ca. 14.300 Einwohner) besitzt nicht nur attraktive Kuranlagen, sondern auch ein wunderschönes Schloss. Kurgäste und Urlauber in Bad Wurzach sollten unbedingt im Schloss vorbeischauen. Auch eine längere Anfahrt nach Bad Wurzach lohnt sich, denn in dem Barockschloss, dem Wahrzeichen des schwäbischen Kurortes, ist eines der großartigsten barocken Treppenhäuser der süddeutschen Schlossarchitektur zu bewundern!

Geschichte des Schlosses Bad Wurzach

Die Schlosskapelle ist bedeutend älter als das Schloss selbst. Sie muss aus dem frühen 15. Jahrhundert stammen, denn ihre erste urkundliche Erwähnung fällt ins Jahr 1422. Zwischen 1723 und 1728 ließ Graf Ernst von Waldburg-Zeil-Wurzach seine neue Residenz im Barockstil errichten. In den Ostflügel des neuen Schlosses ließ er ein älteres Amtshaus integrieren. Ansonsten wurde die ganze dreiflüglige Schlossanlage neu erstellt.

Die Adelsfamilie Waldburg-Zeil-Wurzach lebte lange Jahre in dem Schloss, ab 1922 war es im Besitz des Salvatorianer-Ordens. Dieser Orden gründete 1924 eine Schule mit Internat im Schloss. In der Zeit des Nationalsozialismus wurde der Schulbetrieb verboten, die Schule geschlossen. Während des Zweiten Weltkrieges diente Schloss Wurzach als Kriegsgefangenenlager und Lager für zivile Internierte.

 

Nach 1945 begründeten die Salvatorianer ihren Schulbetrieb wieder neu, die Oberstufe ihres Gymnasiums befindet sich noch heute im Schloss. Der Orden verkaufte das Bauwerk im Jahr 2004 an die "Stuftung Kulturdenkmal Schloss Bad Wurzach". Heute sind außer dem Salvator-Gymnasium noch Seniorenwohnungen und eine Fachschule für Altenpflege in dem weitläufigen Gebäude untergebracht. Die Kapelle und das Treppenhaus im Hauptflügel stehen Besuchern offen!

Besichtigung des Bad Wurzacher Schlosses

Ein Rundgang könnte in der Schlosskapelle beginnen. Die Kapelle besitzt einen schlichten Hochaltar und zwei prächtige Seitenaltäre, die im Barockstil mit viel Gold und Marmor geschmückt sind. Wer das Treppenhaus im Hauptgebäude des Schlosses betritt, fühlt sich durch die (vermeintliche!) Höhe der Treppenkonstruktion überwältigt. Die Treppe teilt sich und führt an beiden Seiten nach oben bis ins erste und zweite Stockwerk. Der Eindruck von Höhe und Helligkeit entsteht durch optische Täuschung! Die Decke ist - typisch für die Barockzeit - so ausgemalt, dass der Betrachter "Dreidimensionalität" zu sehen glaubt, wo eigentlich nur eine flache Fläche ist! Außerdem sind Fenster aufgemalt, die täuschend echt wirken. Die Deckengemälde zeigen Motive aus der griechischen Mythologie, insbesondere aus dem Leben des Helden Herkules. Außerdem sind verschiedene griechische Götterfiguren dargestellt, u.a. Zeus, Athene, Aphrodite, die Liebesgöttin, und Mars, der Kriegsgott. Sehr eindrucksvoll sind auch die zwei großen Statuen von "Atlanten". Ein "Atlas" ist in der griechischen Sagenwelt eine Figur, die die Erde auf der Schulter trägt. Die Bad Wurzacher "Atlanten" tragen (scheinbar!) das Treppenhaus! Auch die Seitenwände sind mit Szenen aus dem Leben des Herkules geschmückt (Kämpfe des Herkules mit Ungeheuern). Oben im zweiten Stock läuft eine Galerie um das Treppenhaus. Das Treppenhaus verfügt über eine gute Akustik, daher finden dort ab und zu "Residenzkonzerte" statt. Auch standesamtliche Trauungen werden hier abgehalten.

Besuche und Führungen

Das Treppenhaus ist täglich von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr zugänglich. Das Bad Wurzacher Schloss kann auch im Rahmen von Stadtführungen besichtigt werden. Die Führungen beginnen freitags um 14.30 Uhr (zwischen Oktober und März) oder um 15.00 (zwischen April und September) an der Stadtkirche St. Verena. Extra-Führungen können vereinbart werden.

Schloss Bad Wurzach
Marktstraße 9
88410 Bad Wurzach
www.schloss-badwurzach.de

   Impressum / Kontakt      Ihr Eintrag hier © Bild Allgäu oben: Willi Heidelbach  / pixelio.de