APC Cambodunum
Allgäu Museum
Basilika St. Martin
Burgenwelt Ehrenberg
Burgruinen Eisenberg
Burgruine Falkenstein
Eselsmühle
Fürstäbtliche Residenz
Hausbachklamm
Hohes Schloss Füssen
Kloster Buxheim
Kneipp-Park Ottobeuren
Krippenmuseum
Ludwigmusical
Mindelburg
Moorerlebnispfad
Museen
Naturdenkmäler
Naturlehrgarten
Nebelhorn
Neuschwanstein
Schloss Bad Wurzach
Schloss Linderhof
Schwarzer Grat
Stadtmuseum Memmingen
St. Coloman
Sturmannshöhle
Via Claudia Augusta
Waldburg
Werdensteiner Moos
Wurzacher Ried

Urlaub im Allgäu 

Allgäu: Freizeitangebot : Kulturelles und Sehenswürdigkeiten : Das Stadtmuseum im Hermansbau in Memmingen

Memmingen im bayrischen Schwaben (rund 41.000 Einwohner) blickt auf eine stolze Vergangenheit als Freie Reichsstadt zurück. Zahlreiche historische Bauwerke und große Teile der alten Stadtbefestigung mit Türmen und Mauern sind erhalten geblieben. Im Stadtmuseum von Memmingen können die Besucher in die wechselvolle Geschichte dieser Stadt eintauchen!

Das Memminger Stadtmuseum ist ein einem besonders prächtigen historischen Gebäude untergebracht, dem Hermansbau. Das Haus in der Zangmeisterstraße / Ecke Hermansgasse ist eigentlich ein kleines Schloss! Der reiche Bürger Benedikt von Herman hat es im Jahr 1766 erbauen lassen. Der Hermansbau besteht aus vier Flügeln, die einen Innenhof umschließen. Benedikt von Herman, der viele Jahre in Italien lebte, hat sich bei der Planung seines barocken Palais von der italienischen Architektur inspirieren lassen und schmückte das Gebäude mit einem prunkvollen Treppenhaus, Deckenmalerei und einer Rokokofassade aus.

Der Besucher des Stadtmuseums beginnt seinen Rundgang am besten in den Abteilungen zur Vor- und Frühgeschichte. Hier sind archäologische Funde aus der Steinzeit und der Bronzezeit zu sehen. Die Region um Memmingen gehörte vor rund 2000 Jahren zum antiken Römischen Reich. Daher sind auch interessante Funde aus der Römerzeit im Museum ausgestellt.
 

Die Stadtgeschichte Memmingens beginnt im Mittelalter. 1158 erhielt der Ort die Stadtrechte, und schon 1286 wurde Memmingen zur Freien Reichstadt. Dieser Status blieb bis 1803 erhalten. Damals kam Memmingen zum Königreich Bayern. Die großen Ereignisse in dieser langen reichsstädtischen Geschichte werden im Museum ausführlich dargestellt: Reformation (Memmingen wurde protestantisch), Bauernkrieg (hier wurden die "Zwölf Artikel", ein Forderungskatalog der Bauern, verfasst) und 30-jähriger Krieg (sowohl Wallenstein als auch Gustav Adolf von Schweden waren in der Stadt!).

Aber ein wichtiger Schwerpunkt der Dauerausstellung liegt auch beim Alltagsleben der Bürger - abseits der großen Politik: Die Besucher können sich mit der Wirtschaftsgeschichte der Stadt und der Region sowie der Religion und dem Privatleben der Bürger Memmingens vertraut machen. Im protestantischen Memmingen waren die Katholiken immer eine Minderheit. Ab den 1860-er Jahren existierte in Memmingen auch eine jüdische Gemeinde. Die Museumsabteilung "Jüdisches Leben in Memmingen" erinnert an die jüdischen Bürger der Stadt. Wertvollstes Ausstellungsstück dieser Abteilung ist ein "Toravorhang" aus dem 18. Jahrhundert. Der Vorhang diente dazu, den Bibelschrank in der Synagoge zu schmücken.

Eine Abteilung des Stadtmuseums ist dem gebürtigen Memminger Johann Heiss (1640 - 1704) gewidmet. Heiss war Künstler. Einige seiner barocken Gemälde sind ausgestellt. Zur Barockzeit, um die Mitte des 18. Jahrhunderts, blühte in Memmingen auch die Keramik-Herstellung. Ein Bürger namens Jakob von Küner aus dem Ort Künersberg bei Memmingen stellte Fayence-Keramik her. Das Museum präsentiert schöne Fayence-Gegenstände aus Küners Manufaktur. Der interessierte Besucher findet auch Informationen darüber, wie die Keramik-Herstellung damals ablief.

Nach dem Zweiten Weltkrieg siedelten sich in Memmingen und Umgebung zahlreiche Heimatvertriebene aus dem Sudetenland an. Die Abteilung "Heimatmuseum Freudenthal/Altvater" im Stadtmuseum zeigt Erinnerungen an die alte Heimat: Landkarten, Trachten und Alltagsgegenstände. In Tondokumenten ist der Dialekt der Sudetendeutschen zu hören.

Das Stadtmuseum Memmingen ist zwischen Mai und Oktober täglich außer montags geöffnet.

   Impressum / Kontakt      Ihr Eintrag hier © Bild Allgäu oben: Willi Heidelbach  / pixelio.de